Schule

Theorie und entwicklungspsychologische Begründung psychodramatischer Techniken von Michael Schacht

• In diesem Skript werden von Michael Schacht entwicklungspsychologische Grundlagen – sowie daraus abgeleitet kurze Überlegungen zur Indikation - einiger zentraler Psychodrama-Techniken erstellt. Im Vordergrund stehen die klassischen Techniken Doppeln, Spiegeln sowie Rollenwechsel/Rollentausch. Einige Anmerkungen zum Sharing sowie zum Szenenaufbau, zur Konkretisierung und zum inneren Monolog runden das Skript ab. Einleitend fasst Michael Schacht einige wesentliche entwicklungspsychologische Prozesse zusammen, die zum Verständnis der Techniken von Bedeutung sind. Dieser Überblick ist bewusst kurz gehalten und ersetzt die Lektüre der einschlägigen Literatur nicht.

• Die verschiedenen Techniken des Psychodramas sind in ihrer Wirkung und ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ausgesprochen komplex. In ein und derselben Bühnenszene könnte etwa ein Spiegel vollständig unterschiedliche psychische Prozesse ansprechen, je nachdem welche inhaltliche Ausrichtung das Gespräch über die beobachtete Szene zwischen ProtagonistIn und TherapeutIn nimmt. Speziell beim Doppeln und Spiegeln hat Michael Schacht versucht, diese Komplexität einigermaßen zu erfassen.

• Um dies zu ermöglichen, unterscheidet Michael Schacht jeweils ein für die Technik zentrales Grundprinzip von der Technik selbst.

Playback -Theater in der Schule – Eine dynamische Methode für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

 
Kinder und Jugendliche finden im freien darstellenden Spiel Möglichkeiten zur Selbstfindung und zum Selbstausdruck. Das Improvisationsverfahren „Playbacktheater“ fördert bei den Spielenden Offenheit für Situationen und Beziehungen, Mut zur Spontaneität und zu sozialem Lernen ohne pädagogischen Zeigefinger.
 
 
Was passiert beim Playbacktheater? Jemand erzählt im Interview über persönliche Erlebnisse bzw. Erfahrungen. Anschließend wird dies auf der „Bühne“ in Szene gesetzt, wobei die Spieler/-innen verbal- und nonverbal improvisieren. Diese kleinen Szenen werden in verschiedenen Aufführungsformen gespielt, die den Geschichten einen Rahmen geben. Dadurch sind diese Formen schnell zu erlernen und erfüllen dabei auch ästhetische Ansprüche. (Siehe näheres dazu in dieser Plattform)

Bibliodrama in adult education

Vom 19. bis 21. Mai fand in Cracow ein Grundvig- Seminar zu Bibliodrama statt. Dieses von der EU unterstützte Seminar zeigte die Möglichkeiten mit Bibliodrama und seinen damit verbundenen Techniken, Traditionen, Glauben, Kulturen, Humanismus, zu einem interkulturellen Verstehen verschiedener Denkweisen beizutragen.

 

A conference and a life experience...

 

The BASICS project has been developing an approach to understanding diversification and familiarity in beliefs and faiths.

 

This approach, a curriculum based on the experiential learning tool called Bibliodrama, is now ready to be introduced to the world, and there is no better host than the beautiful and ancient city of Cracow. 

Psychodrama- Spieltherapie für Kinder aus suchtbelasteten Familien

. Vielleicht
Sind alle Drachen unseres Lebens
Prinzessinnen, die nur darauf warten,
uns einmal schön und mutig zu sehen.
Vielleicht
Ist alles Schreckliche im Grunde das Hilflose,
das von uns Hilfe will.     
                          --      Rainer Maria Rilke    -

Psychodramaturgie Linguistique - Bernard Dufeu

Psychodramaturgie Linguistique - Bernard Dufeu

Textfeld:

Die Psychodramaturgie Linguistique ist ein Konzept von Bernard Dufeu, das zur Verbesserung bzw. Veränderung des Fremdsprachenlernens beitragen soll. Bernard Dufeu und seine Frau Marie entwickeln, erweitern und lehren die theoretischen Grundlagen seit den späten 1970er Jahren. Der Ursprung geht auf das Psychodrama von Moreno und die Dramaturgie des Theaters zurück. Sie bieten jedes Jahr eine Grundausbildung in der Psychodramaturgie über sechs Wochenenden an.

Das Alpha-Tier in uns - Positionen nach Schindler als diagnostische Methode für die Schule

Das Alpha-Tier in uns -

Positionen nach Schindler als diagnostische Methode für die Schule
 

Eine Gruppe aus psychologischer Sicht, ist ein Kollektiv einzelner Menschen, die sich aus einer Aktion heraus zur Erreichung eines gemeinsamen Zieles zusammenschließen.
Jede Gruppe, sei es in unserem privaten Umfeld, im Beruf oder in der Schule hat ihre individuelle Struktur, ihre individuellen Positionen und somit auch ihre individuelle Dynamik. Gruppeninterne Probleme aber auch problematisches Verhalten der Gruppe gegenüber Außenstehende
n lassen sich psychoanalytisch analysieren, deuten und therapeutisch einsetzen.

Psychodramatisches Stegreifspiel und lebendige Zeitung in der Schule

„Du musst dich in den Kunden hineinversetzen!!“

 

Auszubildenden im Bereich Körperpflege wird im Betrieb einiges abverlangt.  Sie sollen sich auf die unterschiedlichsten Kunden einstellen, spontan und angemessen auf den jeweiligen Kunden reagieren, sich eben in den Kunden hineinversetzen! Doch wie kann man so etwas lernen bzw. als Lehrer beibringen?

Bridging Psychodrama and Adult Education - ein EU- Projekt

...mit Best Practise Beispielen:

In der Woche vom 16.6.2010 bis 20.6.2010 fand in Krakow das Grundtvig Seminar zum Thema "Bridging Psychodrama and Adult Education". Es wird veranstaltet von den Projektträgern des EU- Projektes: Psychodrama on the educational stage.

Das EU- Projekt beschäftigte sich mit den Einsatzmöglichkeiten von psychodramatischen Methoden im Bildungsbereich/ Erwachsenenbildung/ Schule. Vier EU- Staaten arbeiteten im Projekt: Portugal, Zypern, Polen (Träger), Rumänien. Siehe: http://www.potens.com.pl/

Das Ergebnis ist in einem Handbuch und einer DVD zusammengefasst worden.

Von 12 EU- Ländern waren Vertreter aus Schule und Erwachsenenbildung anwesend:

Estonia, Finland, Sweden, Lithuania, Belgien, Germany, Poland, Romania, Italy, Slowania, Germany, Zypries, Portugal, Turkey.


Zugang zur e - learning - Plattform vom POTENS Projekt.

To the e- learning platform of the POTENS- Project: http://www.est.iq.pl/dokeos/index.php?language=english


Inhalt abgleichen